contenthoch3: Mit Schreiben Geld verdienen

Wie funktioniert wirtschaftliches Selfpublishing? Wie verändert die Digitalisierung das Verlagswesen? Was bewirkt die digitale Disruption in der Wertschöpfungskette der Verlage, Autoren und Handel?

Die Konferenz contenthoch3 vernetzt in einem deutschlandweit einmaligen Format Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst und fragt nach den wirtschaftlichen und künstlerischen Potenzialen der Digitalisierung für fiktionale und nicht fiktionale Texte. Wie werden Produktion, Formen, Inhalte, Vermittlung, Rezeption, Verortung und Wertschöpfung von Wortkunst durch Digitalisierung verändert? 

 

In Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum findet die zweite Ausgabe der Digitalkonferenz vom 7. bis zum 8. Dezember 2022 online statt. 

 

In Form von Einzelvorträgen mit anschließender Fragerunde oder Interviews wird erneut mit Wirtschaftsgrößen, Unternehmer:innen, Professor:innen, Cheflektor:innen, Autor:innen und Studierenden über die Zukunft von Content und die Digitalisierung des Schreibens gesprochen. Wie funktioniert wirtschaftliches Selfpublishing? Wie lassen sich Crowdfunding-Plattformen nutzen? Was genau ist Schreiben für die Suchmaschine? Wie verändern sich die Produktionsbedingungen für das literarische Schreiben durch die Digitalisierung? Wie verändert Digitalität das filmische Erzählen und Arbeiten? Und schlussendlich: was bedeutet die Digitalisierung und die mir ihr einhergehenden Disruption für Verlage, Autoren und Handel.

 

Wir sind gespannt auf die Beiträge und Ergebnisse der zweitägigen Konferenz!

contenthoch3: Mit Schreiben Geld verdienen

Jetzt kostenlos zur zweitägigen digitalen Konferenz anmelden und höchst spannende, persönliche und informationsgeladene Vorträge erleben!